20-Tage-Vorschau

SV Mauritz Shop

SSB Prüfplakette 2023

Aktuelle Ergebnisse

TENNIS 
HANDBALL 
FUSSBALL 
VOLLEYBALL 
SVM-Mix - BF Volley 723:0
DARTS 
DT Steinfurt - Arrows10:10

Dartteam zeigt Kämpferqualitäten

Am Samstagabend empfing das Dartteam des SV Mauritz, die Mannschaft von GW Armisia Rheine. Dabei konnte man von einer engen und spannenden Partie ausgehen, da sich beide Teams in der gleichen Tabellenregion befinden, wobei die Gäste einen Sieg mehr und damit 2 Punkte mehr auf ihrem Konto haben.

Der Start lieferte dann auch gleich einmal einen kleinen Vorgeschmack auf den Rest des Abends. Direkt die erste Partie ging über die volle Distanz, wobei Rheine hier das bessere Ende auf ihrer Seite hatte. Da parallel auch die zweite Partie an die Gäste ging, lag der SVM direkt mit 0:2 zurück. Doch der SVM drehte den Rückstand. Die nächsten 4 Spiele waren ähnlich umkämpft, gingen aber allesamt nach Münster. Diesmal schlug Rheine wieder zurück und sicherte sich die beiden letzten Einzel des ersten Spielblocks. Somit ging es mit einem 4:4 in die vier Doppelpartien.

Diesmal erwischte der SVM den besseren Start und sicherte sich das erste Doppel. Doch dann war es erst einmal vorbei mit der mauritzer Herrlichkeit. Die nächsten beiden Partien gingen wieder in einen entscheidenden 5. Satz und beide mal hatte Rheine hier die besseren Nerven. Zu allem Überfluss ging das abschließende vierte Doppel ebenfalls verloren, was dazu führte, dass die Gastgeber beim Zwischenstand von 5:7 schon erheblich unter Druck standen, um nicht erneut am Ende ohne Zählbares dazustehen.

In den letzten acht Einzel des dritten Spielblocks entwickelt sich in der Folge dann eine regelrechte Achterbahnfahrt. Zuerst gelang es Mauritz, die Partie auf 7:7 zu stellen, wobei dann auch mal wieder ein 3:2- Erfolg auf mauritzer Seite verbucht werden konnte. Die kommenden beiden Partien gingen aber dann wieder an die Gäste. Natürlich jeweils im Entscheidungssatz. Und auch die darauffolgenden Partie wurde erst im fünften Satz entschieden. Diesmal hatte der SVM wieder die besseren Nerven. Da zeitgleich die Parallelpartie aber an Rheine ging, stand es 8:10 und der SVM war gezwungen die verbleibenden beiden Partien für sich zu entscheiden, um wenigstens das Remis zu retten und einen Punkt in Münster zu behalten. Das vorletzte Spiel ging dann auch mit 3:0 an den SVM, wobei das Ergebnis deutlicher klingt, als der Spielverlauf tatsächlich war. Somit fiel die Entscheidung also im letzten Spiel des Abends und wie sollte es auch anders sein, ging es in einen 5. und alles entscheidenden Satz. Diesmal wieder mit dem besseren Ende für den SVM, der unter dem lautstarken Jubel der anwesenden Mauritzer wenigstens einen Punkt feiern konnte.

Dieser Punkt reichte dann auch um wenigstens die direkten Abstiegsränge zu verlassen und sich auf den Relegationsrang zu verbessern.